MONATSSPRUCH SEPTEMBER 2018
Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt; nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende. Pred 3,11 (L)

Kita-Kinderkirche

Was wir gehört und erfahren haben, was schon unsere Väter uns erzählten, das wollen wir auch unseren Kindern nicht verschweigen. Jede Generation soll von den mächtigen Taten Gottes hören, von allen Wundern, die er vollbracht hat. (Psalm 78,3-4)

bunte Handabdrcke bilden eine KircheEinmal in der Woche kommen daher die Kinder unsere Kindertagesstätte in insgesamt vier Gruppen für eine halbe Stunde zur „Kita-Kinderkirche“ in den Kirchsaal, um eine neue Geschichte aus der Bibel zu hören und  zu erleben. Dabei ist es wichtig, dass diese Geschichten nicht nur einfach vorgelesen werden. Es geht darum, dass die biblischen Erzählungen für Kinder lebendig, plastisch und ganz konkret erfahrbar aufbereitet werden. Die Kita-Kinderkirche ist dabei keinesfalls weniger anspruchsvoll als Bibelkreise oder Gottesdienste für die  Erwachsenen. Die Vorbereitenden müssen ihr Handwerk darin verstehen, selbst schwierige biblische Texte zu „elementarisieren“ – also zu fragen: Was ist die einfache und klare Aussage des Textes, die selbst ein Kind versteht.

Jeden Dienstag um 10.30 Uhr und 11.00 Uhr treffen sich die kleineren Kinder mit Pfarrer Helmut Schmelzer und am Donnerstag um 11.00 Uhr heißt dann Kinder- und Jugendreferent Sven Steinbach die Vorschulkinder im Kirchsaal willkommen.

__

Foto: © Hans-Jörg Nisch – fotolia.com