MONATSSPRUCH SEPTEMBER 2020:
Ja, Gott war es, der in Christus die Welt mit sich versöhnt hat.
(2.Kor 5,19 (E))

Kita-Anmeldung

Sie möchten Ihr Kind in unserer Einrichtung voranmelden?

Dann nutzen Sie bitte unser Online-Formular: Hier klicken! 

Die Kita-Plätze ab August 2020 sind bereits alle vergeben.
Bitte rufen Sie nicht an!

 

Nachdem Sie das Online-Formular ausgefüllt haben, erhalten Sie eine Email mit einer Bestätigung.

Um die Krippenplatzvergabe kümmern wir uns ab November. Da wir bei Weitem mehr Voranmeldungen bekommen als wir Plätze anbieten können, können wir nur eine Vorauswahl zu einem Info-Nachmittag einladen. Sie werden von uns telefonisch oder per Email eingeladen. Am Info-Nachmittag zeigen wir Ihnen unsere Räumlichkeiten, erzählen Ihnen von unserem Konzept und beantworten gerne alle Ihre Fragen. Erst danach entscheiden wir, wer einen Platz bekommt. Erst, wenn alle Plätze vergeben sind, versuchen wir allen anderen eine Absage zu schicken. Das schaffen wir aus zeitlichen Gründen nicht immer. Sollten Sie im Januar noch gar nichts von uns gehört haben, schicken Sie uns gerne eine Email.

Um die Plätze für die Kinder ab 2 Jahren kümmern wir uns ab Februar. Vorher hören Sie von uns nicht und brauchen auch nicht anzurufen. Auch in diesem Fall laden wir eine Vorauswahl zu einem Info-Nachmittag ein und entscheiden erst danach über die Platzvergabe. Aufgrund der vielen Anmeldungen, die auch länger als 1 Jahr auf unserer Warteliste stehen, können wir nicht allen eine Absage schicken. Sollten Sie bis April noch nichts von uns gehört haben, schicken Sie uns gerne eine Email.

Warum nehmen wir nur Kinder in den Monaten August-Oktober auf?

Seit der Einführung des Kitagutscheins 2006 erhalten wir für jedes Kind die Kostenbeteiligung vom Senat ab dem Zeitpunkt, ab dem das Kind in der Kita ist. Im Juli, zum Ende des Kitajahres, verlassen uns jedes Jahr ca. 35 Vorschulkinder. Das heißt für uns, dass wir ab August möglichst viele der neuen Kinder aufnehmen müssen, da wir sonst ein erhebliches Minus im Finanzhaushalt hätten. Denn unsere Kosten laufen weiter: wir bezahlen weiterhin unser Personal, haben Fixkosten wie Strom, Heizung, Reinigung, Lebensmittel, Reparaturen etc. Natürlich können wir nicht 35 neue Kinder auf einmal eingewöhnen. Aber allerspätestens im Oktober sollten alle Plätze besetzt sein.

Für die Eltern von Kindern, die zwischen Dezember und Juli geboren sind, hat dies zur Folge, dass sie ihr Kind nicht nach einem Jahr Elternzeit in die Kita geben können, sondern bis zu 8 weitere Monate überbrücken müssen.

Dieser Missstand ist leider so gut wie gar kein Thema in den Medien. Jedes Jahr führen wir mehrere Telefonate mit Eltern, die völlig überrascht sind, dass wir keinen Platz z.B. im April anbieten können.

Wünschenswert wäre eine Rückkehr zur vorherigen Zahlungsmethode vom Senat, nach der man ganzjährig für die angebotene Platzzahl die Zuzahlungen erhalten hat. Dann könnte man einige Plätze auch bis März-April frei halten, vor allem für Geschwisterkinder.

Weitere Informationen zur Kita-Platz-Suche finden Sie hier: www.elterngeld.de/kitaplatz-berlin