MONATSSPRUCH Februar 2021:

Freut euch darüber, dass eure Namen im Himmel verzeichnet sind!
Lk 10,20 (E)

 

Seelsorge in Coronazeiten

Im Moment wird es immer wichtiger, in Kontakt zu bleiben, auch wenn man sich nicht begegnen kann – gehört zu werden, auch wenn man allein ist.

Deshalb weisen wir hier auch einmal auf ein paar Hilfsangebote hin:

Bei uns im Kirchenkreis gibt es die „Kleine Seelsorge“: Pfrn. Heidrun Barth steht unter 030/65497889 für vermeintlich kleine, aber doch wichtige Gespräche bereit und ruft auch gern zu einer verabredeten Zeit an:

https://www.ts-evangelisch.de/blog/69879

Die Telefonseelsorge ist unter 030/403 665 885 speziell für Sorgen aufgrund der Pandemie erreichbar.

Der Senat bietet eine Hotline für besonders gefährdete Kinder und Familien in Not an: 030/61 00 66.

Bitte machen Sie Gebrauch von diesen Angeboten, wenn es nötig ist, oder sagen Sie sie weiter.